Online Marketing | semWelt

Online-Marketing nach Plan

Online Marketing Plan | semWelt

Erfolgreiches Internet-Marketing / Online-Marketing benötigt einen Plan. Je ausführlicher, desto besser aber nicht zu kompliziert.

Wenn Du ein Projekt oder Unternehmen startest, solltest Du von Beginn an wissen, wo genau Du hin möchtest.

Genauer gesagt: Was für einen Eindruck möchtest Du vermitteln? Und wie möchtest Du gefunden werden?

Online-Marketing Plan erstellen

Zu Beginn reicht es aus, einen groben Entwurf mit allen wichtigen Kategorien zu erstellen.

Z.B. mit meinem Hauptprojekt „Altholz-Ideen“ sieht der grundlegende Plan für mein Online-Marketing wie folgt aus:

  1. Homepage- uns Seitengestaltung intern
  2. SEO intern
  3. SEA extern (momentan nicht nötig)
  4. Bewertungen und Rezessionen extern
  5. Social Marketing intern
  6. Bilder / Produktbilder intern / extern

So habe ich zuerst einen Überblick über die anstehende Arbeit. Welchen Bereich ich dann letztendlich selber ausführe oder extern vergebe, kann sich auch noch ändern. Oft ist es die beste Herangehensweise, etwas wachsen zu lassen und die Resultate zu bewerten. So trifft man bessere und nachhaltigere Entscheidungen.

Marketing Plan verfeinern

Nun gilt es, die einzelnen Punkte genauer zu definieren. Welche Schritte sind notwendig? Wie genau sehen die Schritte und die Ausführung aus? Für ein erfolgreiches Online-Marketing lohnt es sich, ausführlicher und etwas länger über die einzelnen Schritte nachzudenken:

Homepage Gestaltung

  1. Welches Hosting und welches Grundsystem (z.B. WordPress)?
  2. Wichtigste Überkategorien (Produkte, Blog, Über mich/uns …)?
  3. Erscheinung der Seite? Welches Grundgerüst?

SEO Suchmaschinenoptimierung

  1. Welchen Hauptbereich bediene ich (Holz, Metall, Marketing, Affiliate, …)?
  2. Keywordanalyse: Zu welchen Suchanfragen möchte ich gefunden werden? Dazu ein sehr interessanter Artikel von Victoria Grüning bei Inziders
  3. Genaue Keyword-Analyse (pro einzelner Seite)
  4. Benötigte Tools

SEA Suchmaschinenwerbung

Wichtig: Für ein optimales Online-Marketing macht bezahlte Werbung erst dann Sinn, wenn Deine Seiten und Angebote verkaufsbereit und optimiert sind. Zudem ist es wichtig, zeitgleich Daten mithilfe von z.B. Google Analytics aufzuzeichnen und auszuwerten. Ansonsten besteht die Gefahr, dass nur Geld verbrennt wird. Und bezahlte Werbung soll ja auch mehr Umsatz bringen.

Um Daten richtig aufzuzeichnen und auszuwerten empfehle ich Dir Florian Schoel von KlickPro. Ein Profi auf dem Gebiet von SEA und Analytics. Nur durch bestmögliche Datenauswertung wird Deine bezahlte Werbung auch gewinnbringend sein. Hier findest Du einen interessanten Beitrag zur Definiton „Traffic“ von Florian

Zu Beginn mit Altholz-Ideen habe ich verstärkt mit Florian zusammengearbeitet, mit Erfolg. Dennoch habe ich mich immer mehr mit SEO auseinandergesetzt. So bin ich momentan in einer guten Ausgangslage, nur durch organische Suchergebnisse mehr Bestellungen zu generieren, als ich anfertigen kann. Und das sollte immer das oberste Ziel sein!

Aus diesem Grund kann ich nutzerfreundlich agieren und verzichte komplett auf eine Datenaufzeichnung per Analytics. Aber das ist alles eine eigenständige Entscheidungsfrage. Schnelles Wachstum wird in der Regel nur mit Daten und bezahlter Werbung funktionieren.

Bewertung / Rezensionen

Vertrauen und Transparenz ist das Zauberwort! Zum einen über Deine eigenen Seiten mit Text und Bild. Zum anderen über Bewertungen oder Rezensionen.

Ja man kann z.B. mit WordPress problemlos ein Plugin für Bewertungen einrichten. Jedoch sollte es eine externe Plattform (z.B. Trusted Shops) sein. So wird es schwierig, das Bewertungssystem zu manipulieren. Und das schafft die wichtige Transparenz.

Vertrauen ist der wichtigste Bestandteil für ein erfolgreiches Online-Marketing!

Social Media

  1. Wie wichtig ist es für mich / mein Unternehmen?
  2. Welche Plattform kommt in Frage? Mehrere?
  3. Intern oder extern?
  4. Welchen Content möchte ich vermitteln?
  5. Qualität oder Quantität?

Ergänzend muss zum Bereich Social Media gesagt sein, dass Posts mit Facebook & Co grundlegend eine beachtliche Reichweite bringen können. Aufgrund meiner Erfahrung finde ich es jedoch gewinnbringender, auf Qualität der Posts zu achten. Lieber weniger, dafür genau auf Deine Seiten und Angebote abgestimmt. Also SEO bezogene Posts.

Bilder und Produktbilder

Je professioneller Deine Fotos, desto besser. Bei Produktbildern empfehle ich nur professionelle Aufnahmen. Denn diese repräsentieren Dein Produkt und entscheiden in den ersten Sekunden, ob der Interessent bleibt.

Bei Firmenbildern oder „Über mich / uns“ sind die Anforderungen etwas lockerer. Ich behaupte, dass manch unprofessionelles Foto oft besser ankommt. Es steht für die Eigeninitiative, das Unternehmen nach eigenen Vorstellungen repräsentieren zu wollen.

Jedoch Achtung: Zu schlechte Bilder sind nicht förderlich. Auch wenn man Fotos selbst aufnimmt, dürfen diese vor Veröffentlichung etwas bearbeitet werden. Es steht hier einzig der Kostenfaktor zu Grundlage. Man kann hier etwas Kosten einsparen, aber bedacht!

Weiterführendes Online-Marketing

Internet- und Online-Marketing ist ein sehr großer Arbeitsbereich. Manche Schritte können extern vergeben werden, manche sind interne Chefsache. Seit 2020 wird dies immer mehr deutlich. Wer SEM versteht, ist flexibel und kann enorme Kosten sparen.

Hierzu möchte ich Dir meine eBook-Reihe „Online Marketing – Dein Handwerkszeug von A bis Z“ empfehlen. In Teil 1 beschäftige ich mich mit dem Aufbau und Einrichten Deiner Seiten. Zu Beginn werden die wichtigsten Grundlagen für eine erfolgreiche SEO gelegt. Dazu bekommst Du die besten Tools (kostenlos) an die Hand. Teil 2 mit detaillierteren Schritten ist für das Frühjahr 2021 geplant.

Ziel der beiden Teile ist es, SEM zur Chefsache zu machen. Nur so kann ein Unternehmen flexibel und ohne enorme Kosten agieren und reagieren.

 

 

Überblick:  GRUNDLAGEN  |  SEM  |  SEO  |  SEA  |  ONLINE MARKETING

Wir benutzen Cookies um die Nutzerfreundlichkeit der Webseite zu verbessen. Durch Deinen Besuch stimmst Du dem zu.